Das Angebot...

Wichtig ist: Der Einsatz der Familienlotsen soll  von den betroffenen Personen als Unterstützung anerkannt werden. Die „Familienlotsen“ beraten „auf Augenhöhe“ – ohne Besserwisserei oder Bevormundung. So helfen sie z.B. bei Behördengängen, beim Ausfüllen von Formularen. Sie begleiten bei Arztbesuchen und klären auf. Sie versuchen, der Familie Wege aus der schwierigen Lage zu ermöglichen. Die „Familienlotsen“ helfen bei der Haushaltsführung, klären über gesunde Ernährung auf, und helfen, Finanzen zu ordnen.
Die Familienlotsen sollen alle Familienmitglieder sehen und hören. Dazu gehen sie in die Familie und hören zunächst nur zu. Es soll ein Vertrauensverhältnis aufgebaut werden, durch aktives Zuhören und Nachfragen sollen dann Probleme erkannt, benannt und Lösungsstrategien erarbeitet werden.
Familienlotsen vermitteln zwischen Eltern und Kindern, zwischen Kindern und der Schule, sie zeigen den Eltern alternative Möglichkeiten auf, die Kinder zu erziehen. Sie versuchen, das Verhältnis zwischen den Familienmitgliedern zu bessern. Defizite in der Entwicklung, im Verhalten der Kinder werden erkannt und benannt. Familienlotsen möchten die ganze Familie ansprechen und gemeinsam ein ganzheitliches Konzept entwickeln.
Dabei gehen die Familienlotsen bewusst diskret mit den Informationen aus den Familien um!

Postkarte: unser Angebot.